Günter fliegt die ASW 15

Es hat einige Zeit gedauert. Heute war der Tag. Optimale Bedingungen, ein gut gelaunter Günter und ein perfekter Support von Andreas.

Die ASW 15 hat 5m Spannweite und wird von einem Migflight Impeller angetrieben. Unser Günter, inzwischen 94 Jahre alt, hat seine ASW souverän in die Luft gebracht und sehr schön geflogen.

Hier der Beweis:

Glück muss man haben…

Auf dem Weg zum Platz habe ich zufällig den Sohn unseres Verpächters beim Walzen gesehen. Also sind Andreas und ich hingefahren und haben mit ihm gesprochen. Er hat seinen Vater angerufen und beide sind kurz drauf zum Walzen gekommen.

Zwei Mal mit der großen Walze über den Platz und die Bahn ist glatt wie ein Golfplatz. Super, dass es heute Nacht geregnet hat. So ist der Effekt perfekt.

2F4274B2-A3FC-4BDF-8FD7-FAAFA80FE3CA

Aircombat die ersten Flüge

Schlechtes Wetter gibt es nicht. Deshalb hatten wir uns über die WhatsApp Aircombatgruppe kurzfristig verabredet. Um 10.00 Uhr trafen wir uns zu viert am Platz. Nach kurzem Laden und ein paar kleineren Programmierarbeiten ging es ohne weitere Tests los.
Das Video zeigt den ersten Flug. Danke an Martin fürs filmen.

Beim zweiten Flug hat Christoph dann den ersten Cut gemacht. Kurze Zeit später gab es den ersten Zusammenstoß zwischen Christophs Focke Wulf und meiner Seafury. Die Seafury war danach reif für eine Reparatur im heimischen Hangar.

Im nächsten Lauf gab es ein heftiges Zusammentreffen der beiden Focke Wulf von Christoph und Andreas. Beide Modelle trudelten stilgerecht vom Himmel.

Am Nachmittag flog meine Seafury wieder. Aber da es regnete, war ich ohne Gegner…

IMG_6785

Interesse geweckt?
Der Einstieg ist ab ca. 100.-€ möglich.

Hier mal ein Link wo Christoph seine robuste Focke Wulf gekauft hat: https://www.mg-modellbau.de/Flugzeuge/ESA-EPA-AIRCOMBAT/

Die komplette Ausrüstung dazu:
https://www.mg-modellbau.de/Elektro-Motoren–Combo/MG/Motorset-EPA-1400KV—20AH.html

Donnerstag 16. Juli nächster Stammtisch

Wir treffen uns am kommenden Donnerstag im Wessner Hof zum nächsten Stammtisch.

Übrigens, zur Zeit ist jeden Tag viel los am Platz und zwar von früh bist spät.

Und noch was. Am letzten Sonntag wäre unsere Chiemsee Airshow gewesen. Das Wetter hätte gepasst. Am Samstag Abend wäre das Hangarfest bei der DASSU allerdings wieder feucht und fröhlich geworden….

Langsam wird es normal…

Deshalb starten wir am kommenden Donnerstag den 2. Juli wieder mit unserem Stammtisch im Wessner Hof. Wie immer ab 20.00 Uhr. Wenn das Wetter passt, sitzen wir draussen.

Hier noch aktuelle Bilder vom Fluggelände. Es ist Sommer und unser Beitrag zum Insektenschutz blüht in voller Pracht.

307893CF-0868-4779-AF30-B77EB82F4D93FFB3B474-C112-4128-A3D7-344E2D11BF80284E8B5E-576F-4EA6-B8F3-F6C1A95C8CB4

Man kann ja auch mal loben….

Kuschelig ist es nicht. Das soll es auch nicht sein, denn das Corona-Virus hält uns seit der Wiederöffnung des Fluggeländes auf Abstand.
Ihr haltet Euch an die Regeln, ihr sorgt dafür, dass sich auch Gäste oder Piloten ohne Modell in das Flugbuch eintragen. Ihr achtet auf Eure und die Sicherheit anderer.
Daher ein dickes Lob an Euch.

Was wir in der Coronakrise gelernt haben:
Wer auf die eigene Sicherheit achtet, der sorgt auch für die Sicherheit anderer.

Und weil wir gerade beim loben sind, noch ein Lob.
Ihr habt vielleicht gesehen, die alte Wetterstation hatte sich nach über sechs Jahren treuem Dienst ins Nirwana verabschiedet.
Manfred hat eine neue WS ausgesucht, besorgt und installiert. Inzwischen läuft sie auf der Webseite. Erst mal mit Mindestangaben. Manfred und sein Sohn Michael testen noch andere Möglichkeiten der Darstellung.

Ein Lob habe ich noch. Dieses geht an Andreas. Der sorgt zuverlässig dafür, dass die Grashalme möglichst niedrig bleiben. Was nicht nur kleinen Rädern zu Gute kommt.

Es werden übrigens immer noch Freiwillige mit Anhängerkupplung gesucht. Die nächsten Tage ist das Wetter eher naß. Da wäre es ganz hervorragend, wenn kurz nach der “Regenzeit” jemand mit der Walze über den Platz “rumpeln” würde. Also weniger rumpeln, besser rollen.
Ein Lob ist auch gewiss…..

Bleibt gesund.

Was alles bei uns landet…

Drachenflieger, Gleitschirmflieger, alle Arten von Vögeln bis hin zu aufrecht gehenden Vögeln landen  bei uns auf dem Platz.

Jetzt hat unsere Webcam mal ein anderes landendes Objekt aufgenommen. Kann auch ein  Start sein. Man weiß es nicht.

AB2BCF30-7595-4610-970F-77C07ACEFB91

Es geht los……

Ab Montag dürfen wir wieder auf unserem Gelände fliegen.
Es sind aber strenge Regeln einzuhalten.

1. Jeder muss sich ordnungsgemäß im Flugbuch eintragen. Wer sich nicht einträgt, handelt sich richtigen Ärger ein (vereinsschädigendes Verhalten). Bitte achtet darauf. Es ist wichtig, dass wir lückenlos dokumentieren wer wann am Platz war. Nur so wären bei einer Verbreitung des Virus die Kontaktpersonen erkennbar.
Wer am Platz ist und nicht fliegt, trägt sich bitte auch im Flugbuch ein. Bei Bemerkungen einfach “ohne Modell” eintragen.
Also hier nicht schlampen!

2. Haltet Abstand! Ganz wichtig auch beim Modell aufbauen oder falls man dabei Hilfe benötigt. Aufgebaute Modelle bitte am Boden im Vorbereitungsraum abstellen. Die Tische nur belegen wenn Arbeiten am Modell erforderlich sind. Also Akku einlegen vor dem Start o.ä.
2 Meter Abstand sind empfohlen und achtet bitte auf die Windrichtung. Wer “feuchte Reden schwingt” der sollte nicht vor einem in Windrichtung stehen und seine Bazillen mit dem Wind verteilen. Da helfen dann auch 2 Meter Abstand nichts. Achtet bitte darauf.

3. Bitte bildet keine Gruppen mit mehr als 5 Personen. Selbstverständlich sind mehrere Gruppen mit bis zu 5 Personen erlaubt.

4. Wer eine Maske trägt, der sichert sich und Andere. “Masks are welcome”, aber nicht Pflicht.

5. Wir haben keinen normalen Vereinsbetrieb. Kommen fliegen und gehen. Aufladen wenn man öfter fliegen will, ist selbstverständlich erlaubt.

6. Wenn draussen Stühle aufgestellt werden während Ladezeiten, bitte mit dem entsprechenden Abstand und auf die Windrichtung achten. Wind im Rücken ist am Besten. Dann ist zwar bei uns am Nachmittag der Blick Richtung Süden, aber achtet darauf.

7. Wenn Zuschauer am Platz sind müssen diese im Parkplatzbereich bleiben.  Wenn Zuschauer nicht zusammen gehören oder Kontakt mit jemandem von uns haben, müssen wir deren Daten erfassen. Das bitte einfach im Flugbuch eintragen. Name, Adresse, Telefonnummer, Zeitraum genügt.

8. Kinder am Platz. Möglich, aber wer seine Kinder mit auf den Platz bringen will, der soll sich bitte überlegen ob es das Risiko wert ist.
Besser dann kommen, wenn nichts los ist.
Kinder sind sorgloser was die Abstandsregeln angeht. Da sind wir Erwachsenen in der Pflicht auf den Abstand zu achten.

9. Gastflieger müssen zusätzlich Name, aktuelle Adresse im Urlaubsort, Heimatadresse und Telefonnummer im Flugbuch angeben. Dann sind sie wie Vereinsmitglieder korrekt erfasst.

Bitte achtet auf Euch und Eure Vereinskollegen. Rücksicht und Vorsicht sind jetzt das Gebot der Stunde.

Der Zugang zur Hütte mit Euren Chips ist wieder möglich.

Bleibt gesund und achtet jede Sekunde auf Euch.

Platzpflege und COVID-19

Andreas und ich haben besprochen die Platzpflege weiter zu machen. Wann gemäht werden muss entscheidet Andreas. Das Gras darf einerseits nicht zu hoch werden, andererseits muss es nicht zu kurz sein. Wenn wir wieder starten dürfen, ist der Platz in perfektem Zustand.

Meine persönliche Vermutung ist, vor Mitte Mai werden wir keine Freigabe bekommen. Die Verbände der DMFV und auch der DAEC arbeiten bereits daran.
Wir hätten es ja ganz einfach, uns auf dem Platz aus dem Weg zu gehen. ;)

In diesem Sinne bleibt gesund.