Chiemsee Airshow 2022 – ein Rückblick

Das habt ihr perfekt gemacht!
Was soll man sonst zu dieser außergewöhnlichen Leistung sagen?

Schade, dass einige Mitglieder nicht helfen konnten. Denn denen ist entgangen, wie stark ein Zusammenhalt auf ein Thema fokussiert, in einer lockeren Gemeinschaft funktionieren kann.
Was unsere Helfer geleistet haben, das ist mit Worten oder Zahlen schwer zu beschreiben.

Trotzdem zur Einordnung ein paar Eckzahlen. Mit Kindern und Jugendlichen waren es ca. 3500 Zuschauende.  Es wurden ca. 1700 Essen an die Gäste verkauft. Ca. 50 verschiedene Kuchen konnten an die Gäste verkauft werden.

Es ist immer schwierig Einzelne aus einer Gemeinschaft herauszustellen, ohne Andere damit abzuwerten. Daher bitte nicht falsch verstehen, wenn ich mich an dieser Stelle bei unserem Chef-Organisator Tom Ager ganz herzlich bedanken möchte.

Von Beginn vor Monaten bis heute (ja wir haben immer noch nicht abgeschlosssen) hat die Zusammenarbeit wie ein Uhrwerk perfekt funktioniert.

Ohne Tom hätten wir die CA 2022 nicht durchführen können. Das kann man ganz klar so schreiben.

Dafür noch mal ganz herzlichen Dank.

Viele Entscheidungen für das Konzept der CA 2022 haben sich im Nachhinein als richtig erwiesen.

Das Weißwurstfrühstück mit der Liveband “Scheißdanixdannfeiddanix” wurde vom Publikum dankend angenommen. Die Situation an der Eintrittskasse konnte damit etwas gestreckt werden, als bei einem “harten” Beginn um 11.00 Uhr.  Die Band war wirklich Spitze und hat unser Publikum wunderbar unterhalten.
Unsere Beschallung war noch nie so gut wie dieses Mal. Die war perfekt aufgebaut.

Die Schlangen an den Kassen waren zeitweise lang. Aber jede Veranstaltung hat ihre “Primetime”. Daran lässt sich nur wenig ändern.

Gut war auch der neue und nahegelegene Parkplatz auf der Wiese von Sepp Loider. Die Zuschauer hatten nicht so weit zu gehen. Gegen Mittag musste unser Parkplatzteam dann den etwas weiter entfernten Parkplatz öffnen. Die Einweisung auf die Parkplätze wurde von der FFW Unterwössen organisiert. Das hat perfekt funktioniert.

Die Integration in das Thema “50 Jahre Modellflug im DMFV” hat mit dem DMFV-Stand und dem Besuch des DMFV-Präsidenten Hans Schwägerl ihren Höhepunkt gefunden. Besonders die mediale Berichterstattung hat damit noch mal gewonnen. Im aktuellen Newsletter sind wir auch vertreten. Der wird an zehntausende Mitglieder versendet.

Kurzfristig hatte Andy Aichner aus Meran angefragt, ob er seinen Stand mit dem Basteln für Kinder aufbauen darf. Wir haben ihm zugesagt und Andy kam aus Südtirol zu uns. An seinem Stand war den ganzen Tag was los und er hatte richtig viel zu tun.

Die richtige Show aber, haben unsere Piloten abgeliefert. Was da im Nachhinein auf Facebook und in anderen Medien an positiven Kommentaren kam, entschädigt für die vielen Stunden der Vorbereitung und Organisation des Flugprogrammes.

Was absolute Hochachtung verdient. Nach einem langen, anstrengenden Tag ist wenige Stunden nach der Veranstaltung, der Platz besenrein zur Rückgabe fertig. Alle haben angepackt und geholfen aufzuräumen. Natürlich war in den folgenden Tagen noch viel aufzuräumen. Trotzdem war am Sonntag gegen halb neun Uhr Abends, von dem was wenige Stunden vorher war, nichts mehr zu sehen.

In den kommenden Wochen werden wir im Vorstand ein Fazit ziehen und vielleicht das eine oder andere Optimierungspotenzial suchen. Im Großen und Ganzen ist aber bisher nichts negativ aufgefallen.
Man muss aber auch nicht nach der Nadel im Heuhaufen suchen, wenn gar keine drinnen ist……..

Allen Helferinnen und Helfern vielen herzlichen Dank.
Wir sehen uns am Helferfest am 30. Juli ab 18.00 Uhr in der Fliegeralm am Segelflugplatz.

Hinterlasse eine Antwort